copyright by http://www.karin-jaeckel-autorin.de

Neuigkeiten & Termine


 
Music made by Jäckel

 
Internationales Netzwerk für
Kinder, Eltern und Familien
Lektüre-Empfehlungen und interessante Fremdbeiträge

 
Neue Bücher








Übersicht über alle Termine

26. September 2017


Wir bitten um schriftliche Anmeldung oder
per Mail (sekretariat@gym-ernestinum-gotha.de),
da die Anzahl der Plätze begrenzt ist!

Eintritt: 5,00 € Ermäßigt: 3,00 € (Schüler, Studenten, Rentner)

Diese Veranstaltung wird durch die Buchhandlung Euchler unterstützt.
30. Juni. 2017
Die Frau des Reformators, Das Leben der Katharina von Bora
Bildvortrag und Lesung
Stadtbibliothek Erlenbach
Bahnhofsplatz 6
63906 Erlenbach am Main
2. April 2017
19 Uhr
Die Frau des Reformators, Das Leben der Katharina von Bora
Bildvortrag und Lesung
Theater der 2 Ufer
Alte Rösterei. Kehler Hafen, Oststraße 13
77694 Kehl
www.theater-der-zwei-ufer.de

Zum Vergrößern anklicken...

http://www.bo.de/lokales/kehl/karin-jaeckel-liest-am-sonntag-in-den-alten-kaffeeroesterei


  29. März 2017 - Baden Online
Neues in den Medien
mit Karin Jäckel


Neue Videos/TV Neue Radiosendungen
Neue Zeitungsberichte Neue Vorträge von Karin Jäckel

Karins Kater Miemo

Kommentare,
offene Briefe &
Petitionen aus
aktuellem Anlass
»father without son«
 
Weltweites Musiker- und Künstler-Projekt
MITMACHEN:
Für das Recht aller Kinder
auf beide Eltern



 
Karin Jäckel
Das Bundesverfassungsgericht am 7. April 2014 -
Mehr Schutz für Kinder vor dem Totalverlust ihrer Familie


©Dr. Karin Jäckel, 10. Mai 2014
Am 7. April 2014 beschloss die 1. Kammer des Ersten Senats des Bundesverfassungsgerichts einstimmig die Aufhebung eines Oberlandesgerichtsbeschlusses über den Entzug des elterlichen Sorgerechts und über die gegen den elterlichen Willen erfolgte Einweisung eines Kindes in ein Kinderheim.
Es wurden wesentliche Anordnungen zur richterlichen Sachverhaltsermittlungspflicht sowie zur Prüfung einer möglichen Anwendung „milderer Mittel“ wie die Zuweisung eines den Eltern zu entziehenden Kindes an Großeltern oder andere nahe Verwandte getroffen. Dieser Beschluss, der seinen Ursprung im grundrechtlichen Argumentieren des Ettlinger Familienrechtsanwalts Thomas Saschenbrecker hat, ist bahnbrechend.
Seine Anwendung auf andere Sorgerechtsverfahren kann unzähligen Kindern und ihren Eltern wie anderen Anverwandten leidvolle, lebenslang schmerzende Trennungserfahrungen ersparen.